Perseiden 2022 - Luftkurort Hofbieber - Willkommen in der Rhön

Perseiden 2022

Schönster Sternschnuppen-Regen des Sommers

 

Vom 17. Juli bis zum 24. August sind die jährlich wiederkehrenden Perseiden – Meteorströme mit bis zu 150 Sternschnuppen – zu beobachten.

Sternschnuppen bestehen aus Staub und kleinen Gesteinskörnern von anderen Himmelskörpern wie Asteroiden, Kometen und Meteoren. Sie entstehen, indem sich diese Himmelskörper auf ihrer Umlaufbahn der Sonne annähern und kleine Steine und Staubteilchen verlieren. Wenn diese dann in die Atmosphäre der Erde gelangen, entsteht eine starke Reibung mit der Luft, sodass die Gesteinskörner sehr hohe Geschwindigkeiten aufnehmen und verglühen. Sogar die Luft um sie herum beginnt zu leuchten, sodass sie einen hellen Schweif hinterlassen. Was wir also am Himmel als Sternschnuppe erkennen ist die Leuchtspur, die eine Sternschnuppe hinterlässt. Und diese ist meist sehr viel größer als das glühende Körnchen selbst.

Bereits im Juli erscheinen die ersten Sternschnuppen am sommerlichen Nachthimmel. Doch ihren Höhepunkt finden sie in der Nacht vom 12. auf den 13. August. 
Mit etwas Glück und einem klaren, wolkenlosen Nachthimmel kann man bei diesem Meteorstrom bis zu 50 Sternschnuppen pro Stunde in nordöstlicher Himmelsrichtung erkennen. Am besten sieht man sie in einer möglichst dunklen Umgebung.