Wanderungen in Hofbieber - Luftkurort Hofbieber - Willkommen in der Rhön

Wanderangebote in Hofbieber

UNTERKUNFTSSUCHE

Unterwegs auf dem Premiumwanderweg „Der Hochrhöner“

Mitten durch das Gemeindegebiet Hofbieber führt ein ganz besonderer Wanderweg: Der Hochrhöner. Er ist 180 Kilometer lang. Im Jahr 2010 wurde ihm eine besondere Ehre zuteil, er wurde zum schönsten Wanderweg Deutschlands gekürt.

Der Weg beginnt in Bad Kissingen und endet in Bad Salzungen. Die Gemeinde Hofbieber durchquert dieser Premiumwanderweg mitten auf der Kuppenrhön-Etappe. Entlang der südlichen Gemeindegrenze verläuft der Hochrhöner auf der vierten Etappe über die Milseburg. Wunderschöne Ausblicke und eine herrliche Natur begleiten die Wanderer auf dem ganzen Wanderweg.

Die Milseburg als besonderes Highlight des Hochrhöners
Die Milseburg zählt im Verlauf des Hochrhöners zu einem Highlight der Wanderroute, auf der Wanderer zum Verweilen auf dem Basaltfelsen und zur Einkehr in der Gipfelhütte einlädt. Anschließend führt der Premiumwanderweg durch das Naturschutzgebiet Oberbernhardser Höhe. Vorbei am Lothar-Mai-Haus (Steens) zieht der Hochrhöner durch den Wald nach Langenberg. Weiter geht es über Schwarzbach nach Gotthards, wo der Hochrhöner in die Nachbargemeinde Nüsttal verläuft.

Tipp: Sie erkennen den Premiumwanderweg an seinem gelben Symbol „Ö“, welches auf der gesamten Strecke gut zu erkennen ist.

Zur ausführlichen Beschreibung

Örtliche Rundwege –
schöne Touren im Gemeindegebiet

Für alle Urlauber, die gerne schöne kleine Touren unternehmen, bieten sich die örtlichen Rundwanderwege im Gemeindegebiet Hofbieber an. Sie führen durch das gesamte Gemeindegebiet und auch durch die unterschiedlichen Ortsteile. Der Panoramaweg rund um den Golfplatz, der Rundweg über Schloss Bieberstein oder der Waldweg, der zum „Schwarzen Kreuz” führt - alle Rundwege um Hofbieber sind als Halbtages- oder Tagestouren ausgelegt.

Alle Rundwege entdecken

Örtliche Streckenwege –
malerische Tagestouren rund um Hofbieber

Die wohl beliebteste Tageswanderung ist die Tour zur Milseburg von Hofbieber aus. Wer lieber einen schönen See ansteuern möchte, wird die Tagestour zum Guckaisee als besonders interessant empfinden. Auch zum Kreuzberg oder nach Tann stehen beliebte Tagestouren zur Verfügung.

Zu allen Tagestouren

Lebensräume der Rhön erleben - Lehrpfade

Auf einer Wanderung gibt es viel zu entdecken, aber auch zu lernen. Lehrpfade laden dazu ein, während der Wanderung mehr über die schöne Natur und deren Geschichte zu erfahren. Auf vier unterschiedlichen Lehrpfaden gibt es viel zu sehen und zu erleben.

Naturlehrgarten Fohlenweide

Die Geschichte der Fohlenweide und des Thiergartens, der die Fohlenweide umgibt, kann in einem Gewölbekeller erkundet werden. Dort erfahren interessierte Wanderer auch etwas über ausgewählte Lebensräume der Rhön und schützenswerte Tier- und Pflanzenarten. Ein Weg, der mit Sandsteinen gepflastert ist, führt zu verschiedenen Gesteinsbiotopen. Daran schließt sich ein Feuchtbiotop an, auch Phonolithblöcke sind zu bewundern. Die Teichanlage ist bereits seit einiger Zeit als Naturdenkmal geschützt.

Prähistorischer Wanderpfad

Auf den Spuren der Kelten wandern, das kann jeder, der dem prähistorischen Wanderpfad folgt. Auf elf Hinweistafeln wird die Geschichte der Milseburg erläutert. Der Weg führt zunächst auf den Gipfel, dann geht es an der Mariengrotte vorbei zum „Gänsborn“ und dann weiter hinunter zum Südtor. Am Ringwall entlang geht es dann wieder zum Parkplatz.

Länge: 3,5 km (ca. 2. Std.)
Höhenunterschied: 175 m
Höhenlage: 660-835 m über NN

Waldschadenspfad am Stellberg

Um die Gesundheit des Waldes geht es am Waldschadenspfad. Sieben große Bildtafeln zeigen auf rund 500 Metern, wie wichtig der Wald ist. Auch die Auswirkungen der Luftverunreinigung werden gezeigt.

Archäologischer Wanderpfad

15 Stationen mit keltischer Geschichte bietet dieser archäologische Wanderweg. Diese Stationen verdeutlichen das Leben der prähistorischen Bewohner der Milseburg. Der Rundweg führt über den Zugang „Kälberhutstein“ auf das Plateau und dann weiter bis zur Gangolfkapelle. Danach geht es hinunter bis zur Ausgrabungsstelle am Wall. Entlang des Walls führt der Weg wieder zurück.

Mit den Sternen wandern –
Nachtwandern in der schönen Rhön

Nachtwanderungen sind sehr beliebt bei unseren Gästen, und das nicht ohne Grund. Sie stehen in unterschiedlichen Varianten zur Verfügung. Besonders selten sind Vollmondwanderungen. Für alle Sterne-Fans sind Sternenwanderungen das absolute Highlight.

Jetzt Sternenwanderungen in der Rhön entdecken!

Fastenwandern – gut für Körper und Geist

Fasten ist eine sehr beliebte Methode, um Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen. Das bekannte Heilfasten wird mit Bewegung kombiniert, um ein noch intensiveres Ergebnis zu erreichen.

Im Biosphärenreservat Rhön erwarten die Urlauber spezielle Angebote zum Fastenwandern. Abwechslungsreiche Wanderungen durch die Naturlandschaft der Kuppenrhön, die von einer erfahrenen Fastenleiterin begleitet werden. Dazu gibt es täglich 6 Stunden Betreuung mit Programm.

Zur Verfügung stehen unterschiedliche Fastenarten. Neben einer Fastenberatung umfasst das Programm auch eine Ernährungsberatung.

Zum Fastenwander-Angebot

Malerrundwege Kleinsassen

Im Malerdorf Kleinsassen gibt es seit 2014 3 Malerrundwege:

  • Paul-Klüber-Malerrundweg (ca. 2 km – Kleinsassen und direkte Umgebung)
  • Julius-von-Kreyfelt-Malerrundweg (ca. 6 km – klassische Aussicht auf Milseburg und Schloss Bieberstein)
  • Milseburg-Malerrundweg (ca. 7,2 km – Ansicht der Milseburg aus verschiedenen Blickwinkeln)

Auf den Schildern der Wege sind Werke von  Künstler zu sehen, die in und um Kleinsassen tätig waren oder sind. Mit kurzen Infos versehen, sind die Bilder zum Teil an Orten platziert, an denen sie entstanden sein könnten. So bekommt man als Wanderer und Betrachter einen guten Eindruck, welche Anziehungskraft und Faszination das Dorf und die Landschaft auf die Künstler ausübten.

Hier den Flyer downloaden

Wanderhütten laden zu Rast und Einkehr ein

Wer viel wandert, muss sich selbstverständlich zwischendurch ausruhen und stärken. Dafür stehen neben den zahlreichen Gasthöfen in den Ortsteilen von Hofbieber auch Wanderhütten auf den Wanderwegen zur Verfügung.


Jausenstube Obergruben

Doris Henkel
Oberguben 5
36145 Hofbieber
Telefon: 06684 1418

Öffnungszeiten in den Sommermonaten:
an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ab 14 Uhr und nach Vereinbarung

 

Öffnungszeiten in den Wintermonaten:
sonntags ab 14 Uhr und nach Vereinbarung

 


Milseburghütte

Patrizia und Wolfgang Kümpel
Telefon: 06684 919455
Mobil: 0151 17841877

Öffnungszeiten:
Täglich 11-18 Uhr, dienstags geschlossen